Projekt der Arbeitsgruppe „Der Westen verbindet“

Projektidee: Die kunterbunte Westzipfelkulinarik

Diese Idee hat als Projektträger den Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Heinsberg e.V. mit dem Vertretungsberechtigtem Lothar Terodde und der Ansprechpartnerin Gülsen Litherland.

Die „kunterbunte Westzipfelkulinarik“ ist ein Event, das in Gangelt stattfinden soll und als Probierevent und Fest der Kulturen zu verstehen ist. Geplant sind jährlich wechselnde Standorte in der Region. Bei diesem Fest sollen sowohl traditionelle Speisen der Region als auch internationale Speisen zum Probieren angeboten werden, die von Köchinnen und Köchen aus der Region zubereitet werden. Die Vielfalt der Speisen soll die Vielfalt der Kulturen in der Westzipfelregion widerspiegeln und die Bürgerinnen und Bürger der Region zusammenbringen.

Neben dem Essen gibt es weitere Highlights des zweitägigen Festes. Bands und Künstler der Region haben die Chance aufzutreten und ihre Werke zu präsentieren. Eine Animation für Kinder wird es ebenfalls geben.

Über dem gesamten Event steht die Bedeutung des Ehrenamtes. Jeder, der an diesem Projekt beteiligt ist, also zum Beispiel Helfer und Köche, arbeitet ehrenamtlich und bekommt dafür am Ende ein kleines Dankeschön.

Die Zusammenarbeit vor, während und nach dem Projekt soll nicht nur das „Wir-Gefühl“ der Helfer stärken. Vielmehr sollen alle Bürgerinnen und Bürger der Westzipfelregion ein Zusammengehörigkeitsgefühl bekommen und eine Förderung des Austausches entstehen.